Sängerrunde St. Marienkirchen

Suche innerhalb der Sängerhomepage:

(Ergebnis öffnet in neuem Fenster)

... mit Google:

Zum Thema DATENSCHUTZ:
Wer sich durch eine namentliche Erwähnung oder eine
photographische Darstellung auf der Homepage der Sängerrunde St. Marienkirchen in seiner Privatsphäre auf den Schlips getreten fühlt, kann uns das gerne jederzeit mitteilen (Kontaktdaten im Impressum und in der Datenschutzerklärung). Wir werden das dann so rasch wie möglich bereinigen!

Im Übrigen sollten sich alle darüber im Klaren sein, dass man damit rechnen muss hier ein Bild von sich zu finden, wenn man eine Veranstaltung der Sängerrunde besucht, da wird fast immer fotografiert.

 

Am 19. Jänner 2021 ist unser lieber Sangesbruder

 

Karl Demmelbauer-Ebner

 

leider für immer von uns gegangen.

 

Wegen Corona-bedingter Beschränkungen haben vier von uns für ihn zum Requiem die "Deutsche Messe" von Franz Schubert
und als Ruf "'s is' Feierabend" gesungen.

 

Karl Demmelbauer-Ebner ist am 1.9.1950 der Sängerrunde St. Marienkirchen beigetreten. Im Jahr 2015 wurde er von Regionalchorleiter Florian Hutterer für 65 Jahre aktive Sängertätigkeit bei der Jahreshauptversammlung ausgezeichnet.

 

Karl war ein sehr beliebter Sänger, der mit seiner ruhigen und humorvollen Art sehr ausgleichend zum Vereinsleben beitrug. Er war immer ein pünktlicher und fleißiger Probengeher und verschönerte mit seiner sicheren und kräftigen Tenorstimme den Chor der SR bei Messen, Adventsingen und Konzerten. Seine Soli waren die Höhepunkte so mancher Konzerte und Liederabende. Wenn Karl mit seiner wunderschönen Stimme den „Åbendspåt“ oder das „Wolgalied“ sang, waren alle Zuhörer gebannt und bedankten sich bei ihm mit tosendem Applaus.

 

Mit seinen Brüdern Franz und Josef trat er als die „Moar Buam“ auf und die Brüder sangen lustige Lieder und sorgten so für gute Stimmung im Publikum. Wenn die Moa Buam das Lied „Ja wir Weaner, wir san mir“ gesungen haben,  war Karl so richtig in seinem Element und hatte viel Freude dabei. Karl war ein sehr geselliger Sänger, der für so manchen Spaß verantwortlich war. So trat er mit einigen Sängern im Fasching als Schwanensee Prima Ballerina auf und Karl wurde dafür von seinen Fans begeistert gefeiert. Auch beim Schifahren in Söll war er für so manchen Spaß zu haben.

 

Lieber Karl! Im Namen der Sängerrunde St. Marienkirchen bedanke ich mich bei dir für deinen Einsatz und deine geleistete Arbeit für unseren Verein sowie für die vielen unterhaltsamen Stunden, die wir mit dir verbringen durften. Wir werden dich immer in guter Erinnerung behalten. 

     

Als Zeichen der Dankbarkeit und Wertschätzung wird die Sängerrunde einen Kranz an deinem Grab niederlegen.   

 

Ruhe in Frieden.

(Nachruf von Johann Schachinger)

Da Karl ja weit über die Grenzen hinaus bekannt war, hat uns auch nachfolgendes Schreiben des MGV Unteriglbach erreicht.

 

Auch wir verlieren mit "Charli" einen großartigen Freund. Er war von Anfang an dabei als wir uns kennenlernten. Er war für uns ein herausragender Sänger und großartiger Kamerad. Gerne denken wir an die vielen gemeinsamen Stunden und Abende zurück. Wir werden ihn nie vergessen und immer in allerbester Erinnerung behalten. Charli war ein großartiger Sänger und gesangliches Vorbild. Gerne hätten wir an seiner Beerdigung teilgenommen, was aber leider aus Corona-Gründen nicht möglich ist. Unsere tiefe Anteilnahme gilt seiner Familie, aber selbstverständlich auch allen Eueren Sänger-Kameraden. 

 

Viele Grüße!

 

Reinhard Diewald

MGV Unteriglbach