Sängerrunde St. Marienkirchen

Suche innerhalb der Sängerhomepage:

(Ergebnis öffnet in neuem Fenster)

... mit Google:

Zum Thema DATENSCHUTZ:
Wer sich durch eine namentliche Erwähnung oder eine
photographische Darstellung auf der Homepage der Sängerrunde St. Marienkirchen in seiner Privatsphäre auf den Schlips getreten fühlt, kann uns das gerne jederzeit mitteilen (Kontaktdaten im Impressum und in der Datenschutzerklärung). Wir werden das dann so rasch wie möglich bereinigen!

Im Übrigen sollten sich alle darüber im Klaren sein, dass man damit rechnen muss hier ein Bild von sich zu finden, wenn man eine Veranstaltung der Sängerrunde besucht, auf der fotografiert wird.

 

60-er-Feier von Johann Schachinger

Sängerstüberl, 07.09.2018

60 Jahre Schachinger Johann

von Johann Wimmeder jun.

1979 da war’s so weit,

die ganze Welt hat sich gfreut,

Der Schachinger, der gute Mann,

fängt endlich bei den Sängern an.

 

Der Gangl Fritz machte einen Test

und stellte dann zufrieden fest,

singen kann er ja nicht schlecht,

für‘n ersten Bass ist er grad recht.

 

So sang er zwei Jahre brav im Chor,

doch das kam ihm zu wenig vor.

Er wollte gerne mitgestalten,

und im Verein das Geld verwalten.

 

1981 ist es ihm bei der Wahl gelungen,

er hat den Kassierposten errungen.

Elf Jahre hat er dann kassiert

und stets korrekt die Bücher geführt.

 

1992 kam er dann zum Entschluss,

dass ein neuer Kassier her muss.

So widmete er sich wieder dem Gesang,

doch das währte auch nicht lang.

 

1997 war sein Jahr,

als Vize Obmann war er wieder da.

Von da an ging es steil bergauf

und die Karriere nahm ihren Lauf.

 

So meinte damals der Obmann,

dass er das Reden nicht so kann,

drum wurde Hans Sprecher nebenher,

weil er dafür der Beste wär.

 

Und dann noch im selben Jahr,

war plötzlich wieder der Stimmbruch da.

Dem zweiten Bass kam das grad recht,

denn die Besetzung war schon schlecht.

 

Der Hans war noch nicht ganz am Ziel,

als Vize ist man ja nicht viel.

So wurde er 2007 zum Obmann gewählt,

denn das ist das Einzige was zählt.

 

Übern Hans da gäb’s noch viel zu sagen,

Organisation der Mitternachtseinlagen,

auch sportlich war er stets dabei,

am meisten bei der Schifahrerei.

 

1981 konnte man noch in der Brennleiten,

die Schimeisterschaft bestreiten.

Er gewann das große Rennen

und darf sich seither Vereinsmeister nennen.

 

Auch in Söll ging’s stets hoch her,

aber nicht nur beim Schiverkehr.

Auch bei der Anna war er bekannt,

Saufinger wurde er genannt.

 

Fast 40 Jahre bist du nun beim Verein

jetzt willst du auch schon 60 sein.

Aber Hans denk stets daran,

mit 66 fängt das Leben an.

 

Zum 60er möchte ich dir eines sagen,

die Sänger sind froh dass sie dich haben

und als kleines Freundschaftszeichen,

wollen wir dir einen Geschenkkorb überreichen.