Sängerrunde St. Marienkirchen

Die Sängerrunde lädt alle interessierten Männer (das Alter ist egal) zur Teilnahme an den Proben und am geselligen Vereinsleben sehr herzlich ein.

--- KEIN VORSINGEN !!! ---

Keinerlei Vorkenntnisse erforderlich!

Unverbindliche Anmeldung bei:

Obmann Johann Schachinger, 07711-2653

Obmann-Stellvertreter Manfred Wimmeder, +43-650-2234945

oder einfach zur nächsten Probe kommen.

Die wöchentliche Probe der Sängerrunde findet jeweils am Freitag um 20:00 Uhr im Sängerheim (im 1. Stock der alten Volksschule in St. Marienkirchen bei Schärding) statt. (Schulferien sind probenfreie Zeit)

Parte Franz Maierhofer sen.

Franz Maierhofer sen.

(Begräbnis am 19.06.2015, Nachruf vom Obmann der Sängerrunde, Johann Schachinger)


Hochwürdiger Herr Pfarrer! Hochwürdiger Herr Pfarradministrator Juventus Amadike!

Liebe Trauerfamilie Maierhofer! Werte Trauergemeinde!


Tief betroffen haben wir die Nachricht erhalten, dass Franz Maierhofer senior am vergangenen Montag verstorben ist. Eine markante und allseits gern gehörte Tenorstimme ist für immer verstummt.


Die Sängerrunde muss heute von ihrem letzten Gründungsmitglied und Sangesbruder und der Kirchenchor von seinem ehemaligen Mitglied Franz Maierhofer Abschied nehmen.


Nach Familie und Arbeit waren Musik und Gesang wesentliche Lebensinhalte unseres Verstorbenen. Als begeisterter Sänger war er 1947 ein Gründungsmitglied der Sängerrunde St. Marienkirchen. Mit seiner schönen Tenorstimme verzauberte er viele Jahrzehnte die Zuhörer bei Chorkonzerten, Gottesdiensten, bei freudigen und traurigen Anlässen in unserer Gemeinde und Pfarre. Seine Auftritte als Tenorsolist bei der Waldandacht bleiben vielen unvergessen. Er war aber nicht nur als Sänger eine Stütze des Männerchores, er setzte auch seine Arbeitskraft und sein Wissen zum Wohle des Vereines ein. Franz war auch ein verlässlicher und fleißiger Probengeher. Von 1947 bis 2002 war er aktives Mitglied der Sängerrunde St. Marienkirchen. Für seinen Einsatz und seine Leistung erhielt er beim Sängerfest 1997 für 50 Jahre Mitgliedschaft den Ehrenbrief mit Sonderabzeichen des OÖ. Chorverbandes überreicht.


Als überzeugter Christ und Kirchengeher ließ Franz Maierhofer seine Stimme auch zu Gottes Ehre erklingen und war von 1945 bis 2009 Mitglied des Kirchenchores. Seine Tenorstimme war immer eine sichere Bank. Wegen seiner Musikalität und wegen seiner Verlässlichkeit wurde er auch beim Kirchenchor hoch geschätzt. Als leidenschaftlicher Fischer war es für ihn eine Freude, wenn er die Mitglieder des Kirchenchores zum Karpfenessen einladen konnte. Bei diesen Feiern wurde dann viel gesungen und gelacht. Aus Altersgründen und weil er seine kranke Gattin pflegte beendete er 2009 seine aktive Mitgliedschaft beim Kirchenchor.


Franz Maierhofer war ein sehr lebenslustiger Mensch, der das gemütliche Zusammensein mit seinen Freunden genoss; und wenn dann auch noch gesungen wurde, war er in seinem Element. Ich denke an die vielen schönen und lustigen Stunden nach der Kirchenchor- oder Sängerprobe im Gasthaus Daller zurück, wo uns der Moa z'Bua und der Maierhofer Franz senior mit ihren alten auswendig gesungenen Liedern und Gstanzln überraschten und gewaltig beeindruckten.


Franz Maierhofer senior war ein Familienmensch und für uns Sänger und Sängerinnen immer ein Vorbild. Als seine Gattin erkrankte gab er seine Hobbys das Fischen und das Singen bei der Sängerrunde und beim Kirchenchor auf, um bei seiner Gattin zu sein und ihr beizustehen und das jahrelang. Nachdem Franz Maierhofer senior selber schwer erkrankte und Hilfe benötigte wurden beide vom Sohn Franz und der Schwiegertochter Maria gepflegt. Dafür möchte ich euch in dieser schweren Stunde ein Danke sagen. Gott vergelte es euch.


Lieber Franz! Im Namen des Kirchenchores und der Sängerrunde St. Marienkirchen bedanke ich mich bei dir für deinen Einsatz und deine geleistete Arbeit - sowie für die vielen unterhaltsamen Stunden, die wir mit dir verbringen durften. Wir werden dich immer in guter Erinnerung behalten. Als Abschiedslied wird die Sängerrunde hier in der Kirche zum Schluß des Gottesdienstes für dich das Lied „Stumm schläft der Sänger“ singen.


Als Zeichen der Dankbarkeit und der Wertschätzung wird die Sängerrunde und der Kirchenchor einen Kranz an deinem Grab niederlegen.


Ruhe in Frieden.